ÖZR-Logo Öffentlich zugelassener Rauchfangkehrer
 
Gehringer Header Links Rauchfangkehrer Header rechts
    startseite    .    dienste    .    das team    .    links    .    e-mail    .    e-Rechnung    .    webshop
Rückrufservice
Rauchfangkehrer Logo Links

FAQ - zur "Feuerungsanlagenüberprüfung"

Frequently Asked Questions, kurz FAQ oder FAQs, englisch für häufig gestellte Fragen oder auch meist gestellte Fragen, sind eine Zusammenstellung von oft gestellten Fragen und den dazugehörigen Antworten zu einem Thema.

- Was ist diese Überprüfung nach §25 und was wird da gemacht?

Diese Überprüfung muss bei jeder Feuerstätten durchgeführt werden und ist im
Luftreinhalte u. Energietechnikgesetz 2002
bzw. in der
Oö. Heizungsanlagen- und Brennstoffverordnung
geregelt.
Bei der Überprüfung wird die gesamte Feuerstätte auf Brandgefahren überprüft und wenn nötig (ab 15KW Leistung) eine Abgasmessung druchgeführt.


- Ich hab "nur" einen Kachelofen - da wird doch keine Überprüfung nötig sein?

Doch - Es ist jede Feuerstätten zu überprüfen. Vom kleinen Kachelofen, über kleine Öl-Zentralheizungen bis hin zur Großanalge welche mit Gas befeuert wird.
Jede Brennstoffart ist davon betroffen.
Lediglich der Umfang der Überprüfung und die Fristen sind verschieden.
So wird beim Kachelofen (bis 15KW) "nur" auf die Feuergefahren geachtet. zB.: Abstand zu Brennbaren Baustoffen etc... Alle 3 Jahre muss auch der kleine Ofen begutachtet werden.
Ab 15 KW (zb. bei der Öl-Zentralheizung) wird auch eine Abgasmessung durchgeführt. Hier kann festgestellt werden wie gut die Verbrennung eingestellt ist. Eine Frist von 2 Jahren ist hier vorgeschrieben.
Über 50 KW sind die Vorschriften noch strenger und es muss daher auf mehr bzw. andere Dinge geachtet werden. Hier muss alle Jahre nachgesehen werden.


- Ihre Mitarbeiter waren dieses Jahr bereits bei uns...

Es gibt viele Arbeiten welche unsere Mitarbeiter bei Ihnen durchführen.
Wir schauen darauf das wir die Kosten möglichst gering und gleichmässig halten.
D.h. wir versuchen so viele Überprüfungen wie möglich in einem Besuch durchzuführen damit Sie so wenig Anfahrten wie möglich zahlen müssen (Jahreskosten gering halten).
Gleichzeitig schauen wir aber auch darauf das nicht zu viele Überprüfungen pro Jahr zusammen kommen. (Gleichmässigkeit über die Jahre hinweg)
Es kann aber nicht ausgeschlossen werden das wir zb. in einem Jahr die Dichtheitsprüfung und die Feuerungsanlagenüberprüfung durchführen.
Die Dichtheitsprüfung wird in einer anderen "FAQ" behandelt (in Kürze verfügbar). Nur soviel sei hier gesagt: alle 10 bzw. 5 Jahre ist diese Vorgeschrieben und überschneidet sich somit eventuell mit einer Feuerungsanlagenüberprüfung welche alle Jahre, alle 2 Jahre bzw. alle 3 Jahre durchzuführen ist.


- Ich lasse alle (zwei) Jahre einen Brennerservice machen - das reicht doch?

Das ist bereits sehr gut.
Der Brennerservice ist ein garant dafür das die Heizung sparsam betrieben wird.
Wenn der Servicetechniker auch eine Prüfernummer hat kann er auch gleich den geforderten Befund ausstellen.
Somit ist für Sie (jedenfalls für diese Feuerstätte) nichts mehr zu tun.
Halten Sie einfach den Befund bereit und zeigen Sie diesen Ihrem Rauchfangkehrer

Ein Messstreifen der oft auf die Heizung geklebt wird reicht leider nicht aus.
Man kann es vergleichen mit dem "Pickerl" beim Auto. Der Service und das Pickerl sind 2 verschiedene Überprüfungen.
Genauso ist es bei Ihrer Heizung. Der Servicetechniker macht den Service (Lebensdauer verlängert, Brennstoff sparend, ...). Der Überprüfungsberechtigte (kann der Servicetechniker aber auch Ihr Rauchfangkehrer sein) macht die Sicherheitsüberprüfungen und, falls nötig, auch die Überprüfung der Umweltschutz-Voraussetzungen.


- Mein Servicetechniker hat bereits gemessen und mir gesagt das reicht?

Leider ist das nur die "halbe Miete"...
Wie oben schon beschrieben ist der Service der Heizung schon mal perfekt.
Der Überprüfungsberechtigte muss sein Messgerät in bestimmten Abständen serviceieren und kalibrieren lassen.
Dies wird zwar auch der Brennerservice machen, jedoch ist er nicht dazu verpflichtet.
Somit kann nicht vorausgesetzt werden das die Messung mit einem "geeichten" Geräte durchgeführt wurde.
Unsere Mitarbeiter haben diesbezüglich ein Schreiben der OÖ. Landesregierung mit, welches Sie gerne durchlesen können, in dem diese Aussage bestätigt wird.
Unsere Mitarbeiter müssen daher, wenn Sie uns den Auftrag geben und es sich um eine Feuerungsanlage über 15 KW handelt, diese Abgasmessung selbst durchführen.


- Was ist gemeint mit Kontrolle und was mit Überprüfung?

Die Überprüfung der Feuerstätten ist vorgeschrieben - wie oben mit dem Auto verglichen: das Pickerl...
Diese Überprüfung mit eventueller Abgasmessung ist kostenpflichtig und darf von vielen Firmen angeboten werden...
Soweit so gut...
Die Kontrolle dieser Überprüfung obliegt dem Rauchfangkehrer alleinig!
Diese Kontrolle ist kostenlos! Ja - das ist KOSTENLOSES Service der Rauchfangkehrer.
Daher bitten wir Sie auch unsere Mitarbeiter damit nicht lange aufzuhalten und wenn die Überprüfung bereits gemacht wurde, die Befund vorzulegen.
Unsere Mitarbeiter werden dann die wichtigen Notizen machen und wenn alles in Ordnung ist wieder abziehen.
Diese Kontrolle wird im Zuge der Kehrung der Rauch- bzw. Abgasfänge durchgeführt.
Wurde die Überprüfung noch nicht durchgeführt können Sie gerne unsere Mitarbeiter direkt den Auftrag dazu geben.
Sollte gerade keine Zeit dafür sein kann gleich ein Termin vereinbart werden.


- Was passiert wenn ich die Überprüfung bisher noch nicht gemacht habe?

Unwissenheit schützt nicht vor Strafe, heisst es immer
Wir sehen das jetzt nicht so schlimm.
Wenn Sie bisher aus Fehlinformation oder aus Zeitgründen die Überprüfung noch nicht durchführen lassen haben, können Sie uns den Auftrag geben oder eine andere Firma beauftragen.
Um auf unser Schreiben zu reagieren haben wir Ihnen auch einige Zeit gelassen - meist 3-4 Wochen.
In dieser Zeit können Sie entscheiden wem Sie den Auftrag geben möchten.
Sollten wir (bedauerlicherweise) nicht den Auftrag erhalten und kann die beauftragte Firma die Überprüfung nicht fristgerecht durchführen benötigen wir nur eine Auftragsbestätigung.
Diese Bestätigung hat für uns eine Aufschiebende Wirkung. Die Kontrolle wird dann beim nächsten Besuch durchgeführt.
Sollten Sie sich entscheiden niemanden einen Auftrag zu geben, so sind wir verpflichtet eine Meldung beim Magistrat bzw. Gemeindeamt durchzuführen.
Da wir dies vermeiden möchten bieten wir soviel Information wie möglich an.


- Mein Servicetechniker hat mir einen Befund liegen lassen - ist das der richtige?

Der Befund zur Feuerungsanlagenüberprüfung ist an eine Form gebunden.
Folgende Bilder zeigen wie der Befund aussehen muss.

Abnahmebefund für feste Brennstoffe:

Prüfbericht für feste Brennstoffe:

Abnahmebefund für flüssige Brennstoffe:

Prüfbericht für flüssige Brennstoffe:

Für Gasfeuerstätten gelten seit 1.8.2015 folgende Formulare:

- Abnahmebefund und Prüfbericht für Erdgasanlagen: https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/LrOO/LOO40016893/Anlage_1.pdf

- Abnahmebefund und Prüfbericht für Flüssiggasanlagen: https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/LrOO/LOO40016894/Anlage_2.pdf

- Abnahmebefund und Prüfbericht für Biogasanlagen https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/LrOO/LOO40016895/Anlage_3.pdf


- Was kostest es mich wenn Sie uns die Überprüfung durchführen?

Bis auf weiteres haben wir folgende Preise festgelegt (Netto-Preisliste 2015).

- einmalig pro Wohnhaus bzw. Objekt: 17.35 Euro
Dies ist für die Vorbereitung, die Befundausstellung, Anfahrt usw. also die sogenannten Allgemeinkosten.

Überprüfungsentgelte:
- Für eine Feuerstätte bis 15 kW: 12.50 Euro
Hier sind die Einzelöfen, Schwedenöfen, Offener Kamin, Kachelöfen usw. gemeint.
Es kann natürlich auch sein das Ihre Heizung unter 15 kW Leistung auf dem Typenschild stehen hat.

- Für eine Feuerstätte zw. 15 und 50 kW: 17.50 Euro
+ Abgasmessung: pro 1/4 Std.: 16.50 Euro
Die meisten Zentralheizungen fallen in diesen Bereich.

- Für eine Feuerstätte zw. 50 und 120 kW: 25 Euro
+ Abgasmessung: pro 1/4 Std.: 16.5 Euro
Zählen schon zu den Großanlagen für zb. Mehrfamilienhäuser.
...

- Für eine Feuerstätte über 120kW: 35 Euro
+ Abgasmessung: pro 1/4 Std.: 16.5 Euro
Großanlagen.

Beispiele:
Objektpauschale:17.35
Kachelofen:12,50
Öl-Zentralheizung:17,50
Abgasmessung zur ZH 1x1/4 Std.:16,50
 
Summe:63,55
20% mwst:12,77
Brutto:76,62
Objektpauschale:17.35
Kachelofen:12,00
 
Summe:29,85
20% mwst:5,97
Brutto:35,82
Falls nichts anderes angegeben: Alle Preise verstehen sich exkl. 20% Mehrwertsteuer.


- Wer darf Kontrollieren und wer Überprüfen?

Kontrollieren darf und muss nur der zuständige Rauchfangkehrer - dafür ist dieses Service kostenlos.

Überprüfen dürfen alle Personen die eine Prüfernummer vom Land OÖ zugesprochen bekommen haben.
Eine Liste der Überprüfungsberechtigten finden Sie unter:http://www.ooe.gv.at/104907.htm
Ganz unten finden Sie den Link zur aktuellen Liste als PDF.

Die Prüfernummer sagt dabei aus welche Feuerstätten überprüft werden dürfen.
Feuerstätten welche mit Gas befeuert werden dürfen nur von Gasorganen überprüft werden.

Wie sie sehen haben bisher die meisten Rauchfangkehrer noch keine Prüfnummer für Gasfeuerstätten erhalten.
Dies ist auf Grund einer, aus unserer Sicht, Fehlinterpretation unseres Berufsbildes.
Aus gut Informierten Kreisen haben wir erfahren das wir bald wieder in den Kreis der Überprüfungsberechtigten für Gasfeuerstätten aufgenommen werden sollen.
Bis auf weiters müssen wir Sie jedoch an ein Gasorgan verweisen. (zB.: Gasversorgungsunternehmen)


- Ich habe noch weitere Fragen...

Scheuen Sie sich nicht uns ein Email zu senden: office(at)gehringer(dot)at.
Emails werden von uns fast rund um die Uhr bearbeitet.
Ein Anruf unter: 07242 42654 kann uns eventuell nicht erreichen da unser Büro nicht ständig besetzt ist.
Auch unsere Mitarbeiter sind geschult und sollten auf jede (Fach)Frage eine Antwort haben. Jedenfalls wissen sie wo sie eventuell nachlesen müssen.












Falls nichts anderes angegeben: Alle Preise verstehen sich exkl. 20% Mehrwertsteuer.

26.6.2017

ACHTUNG!
Was in Wien gilt (technisch gesehen :) gilt auch bei uns: eine Heizung braucht Luft...
Wir helfen gerne bei Ideen zur Lüftung oder Kühlung... Wir achten dabei auch auf die Heizung und auf den Ofen...
Die ganze Story auf ORF


10.5.2017
Gasprüfernummer!
Wir haben nun die bescheidmäßige Erteilung der Prüfberechtigung für gasbetriebene Feuerstätten nach §25 erhalten.

Ab sofort ist diese Überprüfung ebenfalls bei uns möglich!!!!


15.3.2017
Bahrzahlungen!
Auf Grund der Verpflichtung zur Führung einer Registrierkasse müssen wir Ihnen mitteilen das wir ab sofort keine Barzahlung mehr annehmen können.


18.2.2017
CO-Unfall!
Ein Unfall mit Kohlenmonoxid in Fraham
Link zu: laumat.at
Gegenmassnahme:
CO-Melder von Gehringer.at


12.1.2017
Wieder CO-Unfall!
Wieder ein Unfall mit Kohlenmonoxid
Diesesmal in Linz...
Link zu: ORF


1.1.2017
Neuer Tarif!
Die Landesregierung OÖ hat mit 29.12.2016 einen neuen Rauchfangkehrertarif beschlossen
Zum selber Nachlesen bieten wir hier das Gesetzblatt zum Download an.
Für Fragen stehen wir gerne unter 07242 / 42654 oder unter office@gehringer.at zur Verfügung.



20.12.2016
Prüfberechtigt!
Seite heute sind wir berechtigt auch Gewerbliche Anlagen bis 10 mW zu überprüfen.
Wir wurden auf Grund unserer Ausbildung und Ausrüstung in die Liste der Berechtigten vom Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft aufgenommen und dürfen daher Überprüfungen nach EG-K 2013 durchführen.
Diese Liste finden Sie unter: http://www.bmwfw.gv.at/druckgeraete


Archiv
Alte News-Meldungen finden Sie im: Archiv



Angebote bei Amazon:
Schwedenˆfen

Wirtschaftskammer ECG
UID: ATU56043604